PLACHUTTA GASTWIRTSCHAFT


PLACHUTTA GASTWIRTSCHAFT
Wollzeite 38
1010 Wien


Kategorie: Restaurant
Küche: heimisch
01/ 512 15 77




Haben Sich die Daten geändert?




Usermeinungen zu PLACHUTTA GASTWIRTSCHAFT
  • hansi b.
    Arbeitgeber wie der Plachutta sind heutzutage keine Ausnahme mehr. Überall heißt die Devise "Mehr arbeiten für weniger Lohn", unbezahlte Überstunden, Kündigung im Krankenstand, systematisches Mobbing von älteren d.h. teureren Arbeitskräften und gleichzeitiges irres Ansteigen der Einkommen Vermögender, teils Unternehmer teils deren Lakaien und Speichellecker unter dem besonderen Schutz ÖVP, die Alles unternimmt um den Schutz der ohnehin Priviligierten aufrecht zu erhalten, siehe Steuer- oder Bildungspolitik. früher habe ich befürchtet, dass wir uns Richtung Wirtschaftsfaschismus bewegen, muss aber feststellen, dass wir schon mitten drin sind. Korruption wird zwar oft kritisiert, aber kaum bestraft, Wirtschaftskriminalität überall aber Betteln wird verboten. Tolle Zeiten!
    2014-05-02 22:51:11

  • hansi b.
    sind heutzutage keine Ausnahme mehr. Überall heißt die Devise "Mehr arbeiten für weniger Lohn", unbezahlte Überstunden, Kündigung im Krankenstand, systematisches Mobbing von älteren d.h. teureren Arbeitskräften und gleichzeitiges irres Ansteigen der Einkommen Vermögender, teils Unternehmer teils deren Lakaien und Speichellecker unter dem besonderen Schutz ÖVP, die Alles unternimmt um den Schutz der ohnehin Priviligierten aufrecht zu erhalten, siehe Steuer- oder Bildungspolitik. früher habe ich befürchtet, dass wir uns Richtung Wirtschaftsfaschismus bewegen, muss aber feststellen, dass wir schon mitten drin sind. Korruption wird zwar oft kritisiert, aber kaum bestraft, Wirtschaftskriminalität überall aber Betteln wird verboten. Tolle Zeiten!
    2014-05-02 22:49:23

  • pöstlingberg
    Moderne Sklavenhaltung Diese ganzen Vorwürfe gegen den "Herrn Mario" sind leider Tatsache und kein Einzelfall. Es gibt viele Restaurants und Gasthäuser, wo das Personal ähnlich unmenschlich behandelt wird. Die AK hat da vollkommen recht, nur leider gibt sich da die Innung noch immer bedeckt. Dabei sind ja solche Restaurateure auch die schwarzen Schafe in der Branche. Es wird Zeit, dass sich die anständigen Unternehmer dagegen wehren. Solche Nestbeschmutzer schaden dem Ansehen des "Gastlichen Österreich".
    2014-05-02 22:47:34

  • Peter Hammer 06
    160.000 (!!!) für einen Hausrock des Kaiser Franz Josef I ..... ....da MUSS er ja bei Staubzucker sparen. Der Mann hat eine der größten privaten Habsburgsammlungen .....
    2014-05-02 22:45:51

  • Früher war sogar die...
    in der firma bei der ich arbeite sind geschäftsessen beim plachutta ab sofort untersagt. und das sind nicht wenige.
    2014-05-02 22:42:50

  • Emil Sacklinger
    habe den eindruck, der plachutta fährt eine geniale marketingstrategie weil er die absicht hat, sein lokal künftig als konditorei zu führen. (keine schlechte idee: zuckrige erdbeertörtchen statt flachsig-ledrigem rindfleisch)
    2014-05-02 22:41:36

  • er leuchtet
    Na meinen Umsatz macht nun wer anderer Wer so blöd ist und seine Angestellten so behandelt und dann auch noch so blöd mit der Affäre umgeht, verdient mich als Gast nicht mehr, Tschüss Mario P.
    2014-05-02 22:39:59

  • jeff5
    Mich wird der Plachutta nie als Kunden sehen, das Rindfleisch esse ich beim Mazedonier.
    2014-05-02 22:38:35

  • Klarblick
    50g Zucker, das ist der Wert eines Billig-Kugelschreibers. Solche habe ich übrigens schon öfters im Büro gestohlen. Uiii, ob ich jetzt auch entlassen werde? P. tut mir echt leid. So eine schlimme Sache. Ich schicke ihm morgen ein paar Zuckersäckchen, damit ihm wenigstens der materielle Schaden durch den bösen, bösen Mitarbeiter zumindest teilweise ausgeglichen wird.
    2014-05-01 10:20:47

  • ich-kleines
    Hallo ihr, seit Tagen schwirrt mir die Frage im Kopf, warum heiraten Männer wenn sie sowieso fremdgehen ....... Man schwört sich doch ewige Treue, in guten wie in schlechten Zeiten usw..... Was bewegt einen Mann dazu?????? Ich werds nie verstehn, da ich selber betrogen wurde .... kein Mensch ist perfekt, aber muss man dann gleich betrügen???? BIn mal gespannt auf eure Antworten!!!!!!!!
    2014-05-01 10:18:38

  • tegischer werner
    Ein Wienbesuch schließt immer einen besuch bei Ihnen ein. Habe Ihr neue Kochbuch (Kochschule - die Bibel der guten Küche) Endlich einmal ein Kochbuch für Anfänger. Das erstemal, dass mir Grießnockerln mit dem bekannten "gelben Kern" gelungen sind. Bin mächtig stolz darauf. So macht kochen Spaß. Schlecht beschriebene Kochbücher lassen einen das Kochen verdrießen. Leider finde ich jedoch nicht ein ganz typisches Gericht der Wiener Küche in Ihrem Buch. Den Kartoffelsalat. Wie bekomme ich diesen warm, sehmig und richtig gewürzt. Ein einfaches Gericht, doch wohl für mich äußerst schwierig. Ohne Ihrer Hilfe sicher nicht möglich für mich anzurichten. Tut mir leid, Sie damit zu belästigenm, doch glaube ich, dass nur Sie mir helfen könnten. Jedenfalls nochmals herzliche Gratulation zu Ihrem "leicht nachzukochenden" Gerichten. Herzliche Grüße Werner Tegischer Lienz E-mail: werner.tegischer@gmx.at
    2008-12-10 10:07:08

  • Eiderix
    Tolles Rindfleischlokal, das Beste in Wien. Immer voll, unbedingt vorreservieren, sonst kein Chance
    2008-01-13 12:16:19



Was ist Deine Meinung zu PLACHUTTA GASTWIRTSCHAFT ?
Karte
Hier befindet sich PLACHUTTA GASTWIRTSCHAFT, 1010 Wien

Gewinnspiel
derzeit kein Gewinnspiel verfügbar
Fehlt was?
Eine Eintragung im Lokalverzeichnis ist kostenlos! Auch die Ankündigung eines Events kostet keinen Cent!

Newsletter
Trag Dich für unseren Newsletter ein.