ZUCKERWATT mit PAUL BRTSCHITSCH (live, rootknox)

Am 13.02.09 ab 22:00 Uhr
Ort: SASS Music Club

Paul Brtschitsch (live, rootknox)
SugarFree (zuckerwatt)
Fabian Hofer (zuckerwatt)
Andreas Reiter (zuckerwatt)
Mosaiq (elektronique)

PAUL BRTSCHITSCH
Ein Produzent, dessen fast unausprechlicher Name im Kontrast zu seiner extrem greifbaren Musik steht. Als einer der wenigen genuinen deutschen Techno Live-Acts bespielt er seit 1999 Clubs und Festivals auf sämtlichen Kontinenten. Brtschitschs Stärke speist sich durch ein zeitloses Musikverständnis und einer ausgeprägten Sorgfalt, was Arrangement und detailverliebte Soundforschung angeht. Von der legendären Techno-Anfangszeit zu Beginn der 90er Jahre in Clubs wie dem Frankfurter Omen geprägt und Detroit als stilistischer Fixpunkt vor Augen, entwickelte Brtschitsch im Laufe der letzten zwölf Jahre einen eigenen, narrativen Techno-Stil, der sich aus einem satten Sound-Fundus bedient.
Brtschitsch veröffentlichte 1996 seine erste Platte auf dem Label Tritone und arbeitete bei dem Offenbacher Vinyl-Vertrieb Neuton. Im selben Jahr gründete er mit dem DJ André Galluzzi das Plattenlabel Taksi. Ihr Track „Schneesturm“ wurde 2001 von Plus 8 lizensiert und erschien mit einem Remix von Richie Hawtin. Gemeinsam produzierten sie außerdem zwei Alben und veröffentlichten auf Labels wie Force Inc., Ongaku und Music Man.
Seit 2000 produzierte er unter seinem eigenen Namen insgesamt drei Alben für das Plattenlabel Frisbee. Alle drei wurden überaus positiv von Publikum, DJs und der Presse aufgenommen. Das Konzept: auf Albumlänge ein DJ-Set mit ruhigem Aufbau, harter Mitte und versöhnlichem Ende zu komprimieren – und dabei einige interessante Klangräume zu erschließen, die man so vorher noch kaum gehört hat. Ein Konzept, das Brtschitsch ebenfalls auf seine Live-Acts anwendet. Hierzu muss gesagt werden, dass er kein Freund von einfacher Live-Software ist und live für ihn wirklich auch live spielen bedeutet. Seine Sets sind zwischen 1,5 bis 2 Stunden lang, auf das Publikum und die jeweilige Stimmung einzugehen und spontan zu reagieren sind für ihn eine Selbstverständlichkeit.
Seit 2003 hat Brtschitsch auch verstärkt die Grenzen des Dancefloors verlassen, um sich in Projekten wie Atmo/Brtschitsch, Trip-Hop- und Pop-ambitionierten Projekten zu widmen. Seit 2006 wohnt Brtschitsch wieder in Berlin und feierte mit „Twirl/Under“ ein furioses Dancefloor-Comeback auf Ostgut Ton. Im darauf folgenden Jahr gründete er sein eigenes Label Rootknox, dessen Philsophie die interaktive Entwicklung eines Baumes ist: „gemeinsam von der Wurzel bis zur Krone“. Es sind bereits vier digitale Tracks veröffentlicht worden, die weltweit beliebt sind – von Europa, über die USA bis nach Russland und Japan. Zudem koproduzierte Brtschitsch in diesem Jahr Anja Schneider für ihr erstes Album, welches im April 2008 erscheint. Sein letztes Release „Hook up/ Rotate 1976“ erschien im November 2007 auf dem Mobilee Sublabel Leena. Auch auf dem Kölner Label Karmarouge hat er seine Spuren hinterlassen; zusammen mit Gabriel Ananda steuerte er den Track „Morning Glory“ für die Labelcompilation bei.
http://www.myspace.com/paulbrtschitsch, http://www.rootknox.com

MOSAIQ
Mosaiq, geboren 1988 in wien, beschäftigt sich solange er zurückdenken denken kann mit musik. seit einer spontanen anschaffung von plattenspielern im jahr 2005 drehen sich diese bis heute fast ununterbrochen. schnell fand die elektronische musik einzug auf seine platenteller, füllte bald mehrere plattenkisten und wurde so zum hauptwerkzeug der interaktion mit dem publikum. bei seinen dj sets legt er immer großen wert auf die auswahl der platten, die sich wie kleine mosaiksteinchen zu einem einzigen klangerlebnis zusammenfügen sollen.
http://www.mosaiq.at


Share |


Usermeinungen zu ZUCKERWATT mit PAUL BRTSCHITSCH (live, rootknox)

Noch keine Usermeinung zu ZUCKERWATT mit PAUL BRTSCHITSCH (live, rootknox) vorhanden.

Was ist Deine Meinung zu ZUCKERWATT mit PAUL BRTSCHITSCH (live, rootknox) ?

Gewinnspiel
derzeit kein Gewinnspiel verfügbar
Fehlt was?
Eine Eintragung im Lokalverzeichnis ist kostenlos! Auch die Ankündigung eines Events kostet keinen Cent!

Newsletter
Trag Dich für unseren Newsletter ein.